Heimatfreunde Lay: „Unerwartete Überraschung“

50 Jahre Eingemeindung waren für die Heimatfreunde Lay ein perfekter Grund ihren Stadtteil bei der geplanten Feier zu überraschen.

Durch die uns alle beherrschende Pandemie gab es dann zwar kein Fest, ein Geschenk aber trotzdem. Etwas, von dem alle Layer Bürgerinnen und Bürger etwas haben sollte es sein und so etwas wurde auch gefunden. In den Grünanlagen vor dem Haus Moselgruß übergaben 1. Vorsitzender Dirk Kissel (rechts) und Vorstandsmitglied Willi Meier (links) an den Ortsvorsteher Gerd Baulig eine neue Sitzgelegenheit um gemütlich den Blick auf die Mosel und die gegenüberliegenden Weinberge zu genießen.

Eine Spende zur Ortsverschönerung und für die Brauchtumspflege, die den Heimatfreunden eine Herzensangelegenheit war und hoffentlich gerne und viel genutzt wird.

Quelle und Foto: Verein der Heimatfreunde Lay e.V.