„Kesselemmer Wierschtjer“ legten einen märchenhaften Sessionsauftakt hin

Schwungvoll und märchenhaft startete der Möhnenclub „Kesselemmer Wierschtjer“ im voll besetzten Casino des Bürgervereins Kesselheim in die närrisch-karnevalistische Session 2018/2019. Viele Möhnen und Gäste waren der Einladung der „Wierschtjer“ gefolgt und feierten bei ausgelassener Stimmung den Beginn der fünften Jahreszeit.

Die 1. Vorsitzende Martina Piroth, begrüßte alle Möhnen, Gäste sowie das amtierende Möhnenpaar „Obermöhn Andrea die I. mit güldenem Haar vom Kurfürst-Schönborn-Boulevard“ und „Möhnerich Ute die I. schick und fei, bezaubernder Vogel aus Kesselheim“ mit ihren charmanten Pagen Laura und Verena.

Das Möhnenpaar durfte danach die ersten Orden verleihen. Anschließend konnte man sich mit einem liebevoll hergerichteten Büffet kulinarisch verwöhnen. Die Speisen wurden wieder einmal von der Haus- und Hofmetzgerei Alfred Hürter, sowie dem Vorstand und Arbeitskreis der Möhnen vorbereitet.

Nach dem leckeren Essen eröffnete die Sitzungspräsidentin Doris Mendyka das bunte karnevalistische Programm. Mit dem tollen Lied des Möhnenpaares stimmte man sich gesanglich und tänzerisch auf das folgende Programm ein. Im Anschluß folgte eine kleine Gratulationsrunde. Die Pagin Laura Michels hatte tags zuvor frisch geheiratet und die Pagin Verena Dick war Mama eines kleinen Jungen geworden. Die Martina Piroth stellte den neuen Sessionsorden samt Pin vor, die sehr gut bei Mitgliedern und Gästen ankamen.

Der Tastenzauberer Albrecht Ruech wurde für 1 x 11 Jahre Treue geehrt. Er zeigte im Anschluß an die Ehrung, daß er nicht nur ein hervorragender Musiker ist, sondern auch in der Bütt hervorragend performen kann.

Mit Inbrunst beteuerte er: „Es ist so schön eine Möhn‘ zu sein hier bei euch in Kesselheim, doch sage ich es frei heraus, mein Motto für dies Narrenhaus, auf den Schultern einer Möhn‘ ist das Leben doppelt schön. Und jetzt hab ich kein Problem – oh Mann – daß ich nicht nein sagen kann.“

Einige weitere lustige Vorträge gaben einen kleinen Vorgeschmack auf die folgende große Möhnensitzung am Schwerdonnerstag 2019. Man darf also gespannt sein. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf vollen Touren.

Nach dem offiziellen Programm lud der Alleinunterhalter Albrecht Ruech erneut die Gäste zum schunkeln ein. Anschließend wurde noch munter das Tanzbein geschwungen und die „Kesselemmer Wierschtjer“ waren sich alle einig, daß es ein märchenhafter und gelungener Auftakt war.

Der Kartenvorverkauf für die große Möhnensitzung findet am 22. Februar 2019 um 18.00 Uhr in der Gaststätte Rheintal („Bud“), Kaiser-Otto-Straße 15, 56070 Koblenz-Kesselheim, statt.

Quelle und Foto: Möhnenclub „Kesselemmer Wierschtjer“ gegr. 1948 e.V.