47. Koblenzer Weinfest: Zahlreiche Gäste fanden am Wochenende ihre „Mosel Liebe Lay“

Am vergangenen Freitag (22. September 2017) eröffnete das 47. Koblenzer Weinfest im schönen Stadtteil Lay seine Pforten. Schon ab 17.00 Uhr konnte man an den romantischen Weinständen die kostbaren Weine der Layer Weingass´-Winzer genießen.

Doch erst nachdem die Koblenzer „Weinkönigin Daniela II.“ (Philippsen) und ihre „Weinprinzessin Michelle“ (Blettenberg) in Begleitung von zahlreichen Wein- und Blüten-„Majestäten“ aus Nah und Fern in einem kleinen „Festumzug“ unter musikalischer Begleitung der Jugendfeuerwehrkapelle und des Vorstandes der Heimatfreunde Lay in das Zentrum des Weinfestes eingezogen waren, war es soweit. Hier eröffneten der 1. Vorsitzende der Heimatfreunde Lay, Dirk Kissel gemeinsam mit den beiden Weinmajestäten und den anwesenden Oberbürgermeister-Kandidaten offiziell das dreitägige Koblenzer Weinfest in Lay. Die Gäste in der Weingass´ wurden vom Musikverein aus Boppard-Weiler bestens unterhalten.

Am Samstagnachmittag veranstaltete der „Förderverein Layer Kinder“ eine kleine Weinfest-Rallye. Zur Eröffnung der Weinstände um 15.00 Uhr gab die Jugendfeuerwehrkapelle ihr großes musikalisches Repertoire zum Besten. Königlich, präsentierte sich aber vor allem das Wetter. Spätsommer mit herrlichstem Sonnenschein und Wein! Herz, was willst Du mehr? Und genau das dachten sich auch die vielen Freunde des Weins und machten sich auf den Weg nach Lay. Während am Abend in der Weingass´ die „Rentnerband“ mit einer Kombination aus „Happy Sound“ von James Last und dem „Ballermann-Sound“ für Stimmung sorgte, gab es im Festzelt Musik der 1980er, 1990er und aus den aktuellen Charts mit der Coverband „SIXBIT“, es war für jeden was dabei.

Ein leckeres Weinfest-Frühstück, serviert durch die Bäckerei Alsbach, war die Basis für einen kurzweiligen, lustigen und unterhaltsamen Frühschoppen am Sonntagmorgen. Die Playback-Show der Heimatfreunde stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Hollywoods Filmindustrie. Doch bevor die Moderatorin Lorena Kollmann die Filmmusik großer Hollywood-Produktionen präsentieren durfte, schaffte es der Lokalmatador Torsten Schupp alias „Torty de Banana“ schon am frühen Morgen, daß Zelt zum kochen zu bringen.

Danach machten die Layer Pänz Werbung in eigener Sache. Sie zeigten mit einem selbst einstudierten Tanz, wie viel Spaß Tanzen im Verein machen kann und hoffen auf reichlich Zuwachs. Hiernach zog Nach dann ein Hauch von Hollywood zog ins Festzelt ein. Präsentiert wurden14 Filmtitel, von Blues Brothers bis Titanic. Die Lachmuskeln der Zuschauer hatten einiges zu tun, denn so einige Stars aus der Filmwelt kamen einem irgendwie bekannt vor. Man merkte den Akteuren an, dass sie genau so viel Spaß hatten wie die Zuschauer. Die Stimmung im Festzelt war großartig.

Den Ehrenpokal der Heimatfreunde Lay erhielten in diesem Jahr: Kenny Kissel, Mathias Nester, Birgit Steffens und Adrienne Zerwas. Zum Abschluß bleibt nur noch eines zu sagen: Ein tolles Weinfest bei super Wetter, vielen lieben Gästen, klasse Weinen, bester Unterhaltung und dem unvergleichlichen Charme der „Layer Weingass“, der nur noch durch den Charme der Koblenzer Weinmajestäten zu toppen war. Zudem fand jeder Gast an diesem „Weinfeier-Wochenende“ seine „Mosel Liebe Lay“, das neue stilvolle Weinglas mit Herz der Heimatfreunde Lay. Dass der Ausklang des Festes unvergesslich wurde, dafür sorgte der Tastenzauberer Albrecht Ruech.

Quelle und Foto: Verein der Heimatfreunde Lay e.V.